Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

 

Die psychische Gesundheit der Beschäftigten ist ganz entscheidend für die Qualität der Arbeit. Denn Stress wirkt sich  auf Motivation, Leistung und Betriebsklima negativ aus. Mit einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung erkennen Sie Schwachstellen und Quellen möglicher Belastungen von Arbeitsinhalten, -strukturen bis zu Umgebungsbedingungen in Ihrer Organisation.

 

Neben physischen Belastungsfaktoren müssen bei der Gefährdungsbeurteilung auch psychische erhoben werden. Das fordert das Arbeitsschutzgesetz seit Ende 2013.

Psychische Erkrankungen sind mittlerweile die dritthäufigste Ursache bei Fehlzeiten (z.B. BKK Gesundheitsreport 2020). Das macht den potenziellen Handlungsbedarf für jede Organisation deutlich.

 

Wie ist es um Ihre Organisation bestellt?

 

Mit unserem Fragebogen „GB Kompakt“ bieten wir eine sorgfältige und effiziente Analyse der Arbeitsbedingungen, aber nicht der individuellen Verfassung der Mitarbeiter*innen. In nur 20 Minuten können Sie ihn als Online-Umfrage oder als Paper-Pencil-Version durchführen.

 

Der Bogen basiert auf den GDA-Leitlinien der „Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie“. Wir haben ihn mit Items zu neuen Arbeitsformen und „gesunder Führung“ erweitert, um den aktuellen Herausforderungen Rechnung zu tragen.

 

Als vertiefende Analyse und zur stärkeren Einbeziehung Ihrer Beschäftigten bieten wir Workshops an. So definieren wir Verbesserungspotenziale, fördern die Akzeptanz und konkretisieren Lösungsansätze, die bei deren Umsetzung das Gesundheitsrisiko merklich reduzieren.

 

Die Leitungsfunktion entscheidet mit unserer Unterstützung darüber, welche Maßnahmen umgesetzt werden. Die Dokumentation der Ergebnisse erfüllt selbstverständlich die Kriterien der Aufsichtsbehörden gemäß §6 des Arbeitsschutzgesetzes.

 

Flyer Gefährdungsbeurteilung.pdf
PDF-Dokument [478.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Go ahead - Kompetente Dienstleistung für Human Resources
Kontakt | Impressum